Tempelfrauen


Spiritueller Frauenkreis
„Tempelabende“
Ganz DU sein: keine Rollen mehr spielen oder Funktionen erfüllen müssen, noch nicht einmal „freundlich“ oder sonstwie sein müssen, sondern nur ECHT. Ganz ehrlich mit Dir selbst und dem, was gerade da ist. In Deinem Körper. In Deinem Herzen. JETZT.Denn DAS bist DU!

Und SO braucht Dich die Welt. ECHT.

Und darin wollen wir uns unter Frauen gegenseitig unterstützen.

Tempelabende

Wir schaffen einen sicheren, sozusagen „heiligen“, Raum dafür. Deshalb nennen wir ihn „Tempel“. Obwohl es dabei keinerlei religiöse Ausrichtung gibt.
In diesem geschützten, wunderbaren Raum können wir das Zusammensein, das Sich-Ausdrücken und -Fühlen in dieser Weise neu „üben“. Und uns dabei unterstützen, uns tief zu entspannen und aufzutanken. Uns angenommen, gesehen, gehalten fühlen. Als GANZER Mensch.

Die Abende sind so unterschiedlich und vielfältig wie die Frauen, die daran teilnehmen.

Mögliche Aspekte:
Meditationen, Austausch, z.B. in Form von Redestabrunden (= Zuhören aus dem Herzen), Singen, versch. Übungen, Loslass-/Jahreszeitenrituale,manchmal Tanz-/Bewegungselemente, im Sommer gerne draußen am Feuer, manchmal gibt es achtsame Massagebestandteile (in Kleidung!) … manchmal sind wir ausgelassen, albern, manchmal ganz ernst und still, jedes Mal berührt und tief verbunden.
Die Abende haben immer etwas sehr nährendes und die Gemeinschaft der Frauen stärkendes!

Man kommt immer strahlender, satter, glücklicher nach Hause und in den Alltag zurück!

Alles hat in diesem „Tempel“ seinen Raum. Nichts wird ausgeschlossen. Mit den jeweiligen Bedürfnisse, allen Gefühle und Ausdrucksformen unseres Seine – in DEM Augenblick – möchten wir sehr achtsam und liebevoll umgehen. ALLES willkommen heißen.

Chameli Ardagh, auf die diese Arbeit u.a. zurückgeht, sagt, es sei im Grunde der „uralte Kreis der Frauen“, den es schon immer gegeben habe und immer geben wird. Es ist nichts Neues. Und jede Frau hat ihren Platz darin.

Nimm gern Deinen Platz im Kreis der Frauen ein! – Du bist herzlich willkommen!

Es gibt keinerlei Verpflichtung.

Ehre und genieße Deine Weiblichkeit und Dein SEIN!

Übrigens: wenn Frauen zusammen sind, wird das Wohlfühl- und Bindungshormon Oxytozin intensiv ausgeschüttet…
– und ich finde, man merkt das… jedes Mal wundere ich mich über diese unglaublichen Glücksgefühle und das Aufgeladensein nach dem Tempelabend…  Selbst nach mehr als 10 Jahren… ;-))

Erlebe tiefe Gemeinschaft
im uralten Kreis der Frauen!


Frauen-Tempelabende:
sind inspiriert durch die Arbeit von Chameli Ardagh(Awakening Women).
– es gibt regelmäßige (monatliche) Treffen,
sie finden meist im Raum Köln oder Lohmar, Rösrath, Neunkirchen statt
– an wechselnden Orten, bei den Frauen zu Hause,auch in der Natur, mit den verschiedensten Schwerpunkten, organisiert von unterschiedlichen Frauen des Kreises.

Mein aktueller Geheimtipp:
Bio-Yamscreme (Magic Yams)


Hier gibt es weitere Infos dazu und zum Thema „Progesteronmangel – die unterschätzte Gefahr“ – ich habe mal einen Blogpost dazu geschrieben.

Die Yamscreme hat mir persönlich so geholfen: viel mehr Energie, Ausgeglichenheit und Wohlbefinden, besserer Schlaf, Ruhe, etc. durch hormonelles Gleichgewicht. Hier gibt es weitere Infos!

Und hier geht es, bei Interesse, direkt zu dem wunderbaren Produkt. Beim letzten Tempelabend (Thema Hormone) sprachen wir ausgiebig darüber…

Du kannst diese besondere Yamscreme ab sofort auch direkt über mich beziehen (ohne Versandkosten). Habe mich dazu entschieden, einfach weil ich selbst so begeistert bin und sie gerne vielen Frauen ans Herz legen möchte. Oder online hier.

Nächste Termine für Tempelabende:

Dezember
Wann? 01.12.2019
Was? Winterliche Klangschalen-Meditation

Wo? Bei und mit Ele in Bonn


Januar
Wann? 24.01.2019
Was? Tibetan Pulsing

Wo? Mit Jayena und Prabodhi, in Seelscheid

Anmeldung: erforderlich!
Bitte meldet euch per E-Mail rechtzeitig und verbindlich an.

Anmeldung auch über mich: 02247 300 002, Elke Schenkmann