Du hüpfst mit Deinem Kind auf dem Trampolin…
…da ist es passiert!

Vielleicht reicht auch mal nur ein Nießer oder Lacher… und schwups. Peinlich.

…und Du wunderst Dich, wie es sein kann…

Wenn Du jetzt schon ahnst, worum’s mir heute geht, meine Frage an Dich:

Was denkst Du genau in diesem Moment?

Lass mich raten! Vermutlich entweder:

1.) Oh, ja, DAS ist mir auch schon passiert! Da hätte ich ja gern mal nachhaltige Abhilfe!
oder:

2.) Kenn ich nicht. Damit hab ich keine Probleme. 🤷
oder:

3.) Frauenthema! Ich bin ein Mann! 🤷🏻‍♂️
Oder aber, Du verstehst grad’ nur Bahnhof und denkst schlicht:

4.) “Häh? Wat will sie?!” 😳

In allen vier Fällen kann ich Dir versichern, dass das oben geheimnisvoll angekündigte “Schlüssel-Organ” sehr viel auch mit DIR und Deiner Gesundheit zu tun.

Wie das?

Ganz gleich, ob Du schon mal mit dem Tabu-Thema Inkontinenz, Blasenschwäche o.ä. zu tun hattest. Oder noch nie. Ob Du schon ein Kind geboren hast oder niemals wirst.

Und sogar, wenn Du ein Mann bist! (wer hätte das gedacht!?) Der Grund ist einfach. Es geht natürlich um Deinen Beckenboden.

Geheim: weil wir ihn nicht sehen, nicht beobachten.
Oft nichtmals bewusst spüren.

Obendrein liegt er auch noch in einer Körperregion, die wir nicht gerade gern und oft im Alltag ansprechen. Und die daher auch wenig Aufmerksamkeit erhält. Leider.

Denn ja, unser Beckenboden ist wahrhaft ein Schlüsselorgan. Yoga hat das schon lange erkannt und ihm sogar einen eigenen Namen gegeben: das Mula Bandha (das Becken-Siegel).

Und das gilt für Männer UND Frauen gleichermaßen. Du wirst gleich verstehen, warum. Er bildet sowas wie die Basis für alles.

Als wir Menschen uns zum Stehen aufgerichtet haben, wurde er zum Fundament, das den gesamten Oberkörper (inkl. aller Organe) zu tragen hat. Ganz anders als bei den Vierbeinern.

Senkt er sich z.B. ab, wird schlaff mit der Zeit, so gilt das für alles Umliegende ebenfalls…:

  • Blase/ Prostata
  • Gebärmutter, innere Organe
  • ja sogar die aufrechte Haltung im Oberkörper ist ohne ihn mehr gut nicht möglich
  • was wiederum Verspannungen und Schmerzen im Rücken verursachen kann
  • sexuelles Lust-Empfinden kann schwinden
  • ebenso die sexuelle Standhaftigkeit beim Mann mit den Jahren

(na, fängt das Organ allmählich an, interessant zu werden? ;-))

Der Beckenboden ist darüber hinaus tatsächlich auch die Schaltstelle für die gesamte Haltung. Angefangen bei den Füßen. Und kann daher auch dafür sorgen – richtig eingesetzt – Knochen, Gelenke (wie z.B. Hüften!) und die gesamte Wirbelsäule (!) zu entlasten.

Inneren Organen zu helfen.

Und sogar hormonelle Disbalancen auszugleichen (ich habe Berichte von Frauen nach der Menopause gelesen, die durch das Training, on dem ich Dir gleich erzähle, keinerlei Wechseljahresbeschwerden hatten!)

Und der wunderbare Nebeneffekt:
Du siehst schöner aus!

Po, Bauch, Oberschenkel straffen sich. Eine schöne Haltung macht – selbst ohne Kilos zu verlieren – sofort eine schönere Ausstrahlung.

Hier eine kleine Übersicht, welchen Symptomen der Beckenboden – v.a. wenn Du ihn RICHTIG trainierst – vorbeugen kann, bzw. wo er eine Rolle spielt, wenn es nicht der Fall ist:

  • Organsenkung
  • Inkontinenz (Urin, Stuhl)
  • Prostatavergrößerung
  • Hämorrhoiden
  • Abnützungserscheinungen im Beckenbereich, Hüften
  • Beckenschiefstand
  • Steißbeinsyndrom
  • Ischiassyndrom
  • Hernien
  • Iliosakralgelenksyndrom
  • Menstruationsbeschwerden
  • Rückenschmerzen
  • Lymphstau
  • Schäden an der Lendenwirbelsäule
  • Wirbelsäulenverkrümmung
  • Schwere Beine

Warum erzähle ich Dir das Ganze?

Weil ich Dir heute etwas anbieten möchte, um Dich hier einen wirklich großen Schritt weiterzubringen. Etwas, das eine Übungs-Grundlage für Dein ganzes restliches Leben sein kann. Du wirst ab dann Deinen Körper ganz anders wahrnehmen und erforschen.

Vielleicht fragst Du Dich jetzt:

  • “Na, ist das nicht ein bisschen den Mund vollgenommen für ein paar Beckenboden-Übungen?”
  • Oder: “Ja, ja, ich kenne Beckenboden-Training von der Rückbildung. Aber sooo doll war das jetzt auch nicht.”

Ja, ich weiß: es wird natürlich viel in dem Bereich angeboten. Auch ich habe früher vieles ausprobiert. Aber ich habe in all den Jahren nur EINE Technik kennengelernt, die wirklich umfassend funktioniert.

Eine, die tatsächlich die Versprechen von oben auch halten kann. Für mich ist sie das weltbeste Beckenbodentraining.

Ich spreche hier von der CANTIENICA®-Methode, die die Schweizerin Benita Cantieni entwickelt hat.

Warum funktioniert es?

Der Beckenboden besitzt mehrere Schichten.
Doch nur die tiefste innere Schicht ist für alles oben Genannte wirklich relevant.

Herkömmliche Beckenboden-Übungen sprechen oft nur die unterste/äußerste Schicht an (wie z.B.: “Pippi-Strahl einhalten”…), was auf Dauer wenig effektiv ist. Ja, sogar kontraproduktiv sein kann. Und sogar zu Verspannungen und Verhärtungen führen kann.

Wir brauchen aber einen flexiblen UND kraftvollen Beckenboden. Ich liebe diese Methode, weil sie sehr subtil ist.

Sie schult das eigene Körperempfinden – was sowieso, ein Leben, lang empfehlenswert ist.
Und die ganze Gesundheit dauerhaft verbessert.

Und gleichzeitig unglaublich wirksam.

Ich kenne keine andere Methode, die so ganzheitlich wirkt und tatsächlich auf alle Körperbereiche schaut. Bist Du bereit, sie (näher) kennenzulernen?

Der Oktober ist ganz und gar diesem Thema gewidmet. Es könnte also ein “heißer Herbst” werden…. 😉

Lerne ein Schlüssel-Organ näher kennen und lieben.

Für Deine Gesundheit und Langlebigkeit!

Ich biete Dir ein Paket mit ZWEI entspannten Yogastunden an, die Dir das beschriebene Übungskonzept zum Beckenboden näherbringen.

Inspiriert von der CANTIENICA®-Methode, auch “Tigerfeeling” genannt.

  • Du bekommst ein Gefühl für Deinen Beckenboden – und die relevante Schicht.
  • Du erlernst die wichtigsten – supereinfachen – Grundübungen an die Hand, um selbst damit weiter zu praktizieren.
  • Du wirst – im eigenen Körper – die Zusammenhänge vom Beckenboden/Beckenstand und der gesamten Körperhaltung, ob im Sitzen oder Stehen (und sogar Liegen!) fühlen und für immer erkennen.
  • Du spürst ganz schnell Verbesserungen.

Dein Gewinn:

 

  • Natürliche, gelenkschonende Bewegungen
  • Eine bessere Körperwahrnehmung
  • Eine harmonische Silhouette
  • mehr Selbstbewusstsein und Ausstrahlung
  • mehr Spannkraft und Durchhaltevermögen

Dein Invest: 30 € und 2 x 90 Min Zeit

2 Termine: Mittwoch, 07. und 28. Oktober 2020
19.30 Uhr (10-15 Min eher da sein)

Wie? Online, Via Zoom.

Und/ODER: Anschließend mit den Aufzeichnungen, die Du für immer behalten kannst.

Für Anfänger geeignet. 

Bist Du dabei?

Online live oder 4 Aufzeichnungen - Du kannst sie für immer behalten.

Von überall aus möglich.

Weitere Infos hier. Um Dich anzumelden, registrier' Dich kostenlos bei der Anmeldeplattform Eversports. Dann einfach durchklicken. 

Auch die Pakete der letzten Monate, wie Yin-Schwerpunkt & Inneres Licht etc. (September) oder die Reise durch die Chakren (August) sind jeweils immer noch buchbar (alle Aufzeichnungen).

Bist Du im Oktober dabei?
Möchtest Du es angehen?

Ich würde mich riesig freuen!!

Hab noch einen wunderbaren, gemütlichen Sonntag!

Und bis vielleicht schon sehr bald!

Alles Liebe von Herzen,

Deine Elke

 

 

Weitere Infos zur nächsten ---> Yoga-Traumreise nach Bali Oktober 2021
findest Du hier.

Bist Du dabei? Bei diesem absoluten Herzens-Glücks-Erlebnis! Spreng Deine bisherigen inneren Grenzen und komm einfach mit!

Hier ein Mini-Video (1 Minute) mit ein paar Eindrücken:

Ich freue mich einfach riesig auf Dich!
Und DEINE Herzensqualität!

Bist Du bereit, für DEIN Herz zu gehen?

Deine Elke

Deine 5 Entspannungs-Quickies

Hol Dir gratis die 5 Entspannungsquickies!

Trage Dich JETZT ein und gönne Dir kostenlos die Extraportion "Entspannung für zwischendurch". Und als Bonus: 4 konkrete Umsetzungs-Tipps für den Alltag.

Und den Gratis-Glücksletter: ca. 1 - 2 x pro Woche Inspiration, praktische Tipps sowie Angebote rund um ein ganzheitliches und entspanntes Leben für Dich! Denn: Glück ist Dein Geburtstrecht!

Datenschutzhinweis: Ausführliche Informationen zu Versandverfahren, Widerrufsmöglichkeiten etc. erhältst Du in der Datenschutzerklärung