Du bist wahrscheinlich, genau wie ich, so sozialisiert worden, dass wir immer brav unsere Aufgaben zu erledigen haben. Eine Sache nach der anderen. Wenn dann noch Zeit ist – also FALLS (!) – darfst Dir Dir, eventuell (und auch nur, wenn Dein Budget es hergibt!!!) mal etwas gönnen. Aber wichtig: erst die Arbeit, dann das Vergnügen! (unter dem Link findest du einen Impuls, wie es auch umgekehrt sein könnte…)

Natürlich musstest Du – wie ich auch – auf diesem Wege etwas ganz wichtiges lernen:

Nämlich NICHT mehr in jedem Moment Deinem Herzen zu folgen!
Nicht mehr auf die Impulse des Körpers einzugehen.
Nicht mehr auf die Bedürfnisse zu achten.

Sondern dem KOPF den Vorrang zu geben.
Dem Ehrgeiz. Dem „Du solltest“, „Du darfst nicht“ und „Du musst“!
Dem Leistungsprinzip. Dem Perfektheitsstreben.
Den Vorgaben von AUSSEN halt!

Statt der Lust. Der Wonne. Dem puren Glücklichsein.
Der Freude, am Leben zu sein. Zu genießen. Zu strahlen!
Dem, was Du von Geburt an gefühlt hast, wozu es sich zu leben lohnt.
Was Dein Herz klopfen lässt. Was Dich übersprudeln lässt.

Was dem Ganzen überhaupt erst Sinn verleiht.

Und das sind immer und immer und immer und immer….. nur Gefühle!

Es ist immer nur das Herz. Dort erfährst Du Sinnhaftigkeit. Liebe. Freude.
Verbundenheit. Das Ende aller Fragen…


Nie ist es der Verstand, der Dir wirkliche Befriedigung schenken kann.

In Be-FRIED-igung steckt ja auch „Frieden“ drin.
Inneren Frieden erfahren wir nur über das Herz. Über unser Gefühl.

Der Verstand kann nie in Frieden kommen. Seine Fragen, seine Kritik, sein ständiges uns „Antreiben“, sein Vergleichen, sein Nicht-Hier-Sein-Können, sein Wollen und sein Nicht-Wollen, sein Urteilen werden niemals ZU-FRIEDEN sein. Werden uns immer auf Trab halten.

Bitte nicht falsch verstehen: ich will nicht den Verstand abwerten! Ich bin auch ein totaler Verstandesmensch. Und LIEBE den scharfen Geist. Brillante Gedanken. Und Informationen aufzunehmen, auszuwerten, etc. Der Verstand ist mega!!! Aber halt nicht geeignet, um Glück zu erfahren…. Sein Job ist es, Unterscheidung zu betreiben. Er kann uns dienen. Zum Beispiel, um diese Dinge zu erkennen. Zu erkennen: es gibt Momente, da ist es besser, der Verstand schweigt mal still.

Und überlässt die Bühne dem Bewusst-Sein. Dem Herzen. Dem wirklich Wesentlichen.

Dann ist der Verstand ein großartiger Diener, der zur rechten Zeit behilflich ist. Sich dann aber zurückzieht (wie ein edler Butler). Und dann können wir wirklich glücklich sein. Und ganz tief zu-frieden. Wir sind ein gutes Team geworden…

Schlimm wird es, wenn der Diener die Herrschaft übernommen hat.

Und der eigentliche Boss (unser Herz, unser Bewusstsein…) geknebelt und gefesselt auf dem Stuhl sitzt. Und der Diener sich aufführt wie der große Tyrann, der hier alles zu bestimmen hat.

Dann werden wir über kurz oder lang kreuzunglücklich.

Weil wir ganz klar fühlen: hier stimmt was nicht!!!

In meinem Leben habe ich mich auf den Weg gemacht, immer mehr ins Herz zu kommen. Meinen Gefühlen, meiner Freude, meiner Intuition immer den Vortritt zu lassen. Zu vertrauen, zu vertrauen, zu vertrauen: mein HERZ kennt den Weg. Der Verstand darf dann vor einer Entscheidung auch gern nochmal drauf schauen…. 😉

Aber wenn mein Herz jubelt……
… und alle Zellen „jaaaaa“ schreien…

….. Leute…..- dann springe ich!!!!

Inzwischen kenne ich das Prinzip…. 😉
Wenn die Angst am größten ist, aber das Herz wie wild pocht… DAS ist es!!

Auch, wenn das Geld kostet. Selbst wenn es mehr ist als ich (glaube), mir derzeit erlauben zu können. Auch, wenn der Verstand sagt: jetzt bist Du verrückt geworden!!!

Oder: wie erklärst Du das Deiner Familie/Deinem Mann/allen anderen….?
Bla, bla, bla….

Da wo es kribbelt, da wo die Freude aufsteigt, da wo Dein Herz lacht, da geht es lang. Immer. Und immer. Und immer. Da ist Wachstum. Da ist Dein Weg.

Gott drückt sich in der Welt aus durch Deine Sehnsüchte, Wünsche und Deine wahre Freude. Davon bin ich überzeugt.

Wir sind nur auf der Welt, um die Freude auszudrücken, zu leben und zu vermehren.

Und weißt Du was?
NUR aus diesem Grund bin ich vor Jahren nach Bali geflogen.
(Trotz etlicher Widerstände, die davor gelagert waren…)

Hier kannst Du meine Geschichte lesen, wie ich nach Bali kam:
„Auf Bali habe ich mich in das Leben selbst verliebt…“

Dort angekommen, erlebte ich dann ein Wunder nach dem anderen… Und vor allen Dingen: unfassbare Herzensöffnung. Liebe. Lebendigkeit. Schönheit, wie ich sie noch nie irgendwo anders vergleichbar erfahren durfte.

Ich fühlte mich so offen, so sanft, so sehr als Frau. Wie eine Göttin „schwebte“ ich über diese Insel. Und war einfach nur glücklich… und fühlte mich als der gesegnetste und beschenkteste Mensch der Welt.

Ich war noch monatelang wie high danach und fühlte mich wie ein ganz neuer Mensch.

Dort kam dann ganz klar der Impuls: Du musst mit anderen Menschen hierherkommen. Und ihnen diese magischen Orte, die Du gefunden hast, zeigen. Damit sie dieses Paradies auch erleben.

Mach eine Yogareise hierher!

Lasse auch andere den „Himmel auf Erden“ erfahren!
In dieser Kombination: innere Reise und Rundreise im Außen.

(Mein Verstand so: „Neee, also, jetzt drehst Du ja ganz ab! DAS geht nun wirklich nicht. Sei vernünftig! Du hast noch NIE eine Yogareise angeboten. Und dann gleich ans andere Ende der Welt! Ja, klar: Da kommt doch eh keiner mit! Fang doch mal mit Europa an. Mal ganz klein. Dann wirst Du ja sehen!“). Aber mein Herz wollte es anders….

Ich folgte ihm… alles ging auf einmal ganz leicht…Türen öffneten sich. Die erste Yogareise war geboren. Und in den darauffolgenden Jahren war die Bali-Yogareise meist ausgebucht mit Warteliste…

Seit nun schon 7 Jahren war ich fast jedes Jahr auf Bali. Habe unterdessen viele weitere, neue Geheimplätze und -tipps kennengelernt, meine Kontakte vor Ort vertieft und habe die Reise immer weiter ausgfeilt. Neuerdings sogar mit Heiler treffen, Balinesischem Kochkurs, spirituellen Zeremonien und und und….

Sie beinhaltet das Seminar mit Sabine Karsten und mir (Yoga, Tiefenentspannung, die innere Reise zu Dir selbst) UND eine Rundreise zu unglaublich schönen und z.T. sehr besonderen Orten der Insel, die man so als „Normal-Tourist“ niemals in der Kompaktheit erleben und finden würde.

Aber der Hammer ist: die Teilnehmer erfahren dasselbe, was ich auch erlebt habe! Und jedes Mal auch wieder neu erfahre…

Sie berichten von einer unglaublichen Herzensöffnung. Die wir als Europäer hier gar nicht so kennen.

Sie sagen mir: „Das war die schönste Reise meines Lebens.“


 

Elke, du glaubst nicht, was ich daheim für Rückmeldungen bekomme – die Reise hat mich definitiv verändert. Danke!“

Oder: „Elke, ich denke noch immer JEDEN Tag an diese Reise. (sie war vor 2 Jahren dabei!! Anm. von mir) Es gibt in meiner Zeitrechnung eine Zeit vor Bali. Und eine Zeit danach.“


Oder: „Liebe Elke, ich möchte mich nochmals aus der Tiefe meines Herzens bei dir bedanken! Für den schönsten Urlaub meines Lebens! Meine Eltern haben gesagt, sie haben mich noch nie so glücklich gesehen… (die Frau ist über 50! Anm. von mir) Vor dem Einschlafen kann ich in mir die einzigartigen Bilder von den Delfinen sehen. Ich bin von Herzen glücklich und dankbar! Danke, dass Du ein Mensch bist, der mich in der Tiefe meines Seins unterstützt hat! In Liebe….“

„Ich habe eine Reise gemacht zu mir selbst und ich bin bei mir angekommen. Ist das nicht wunderbar? Ich war frei von allen Zwängen, offen für Neues… Mein altes Leben lag so weit entfernt und ich konnte es jetzt loslassen.

Oder: „ich danke Dir für … die gute und vielseitige Organisation und Deine Herzöffnung, die sich automatisch übertragen hat. So viel Wärme (innerlich und äußerlich) haben mich über die Insel tanzen lassen.“

Es ist wirklich nur ein winzig kleiner Ausschnitt der unzähligen Nachrichten, Briefe und Rückmeldungen, die ich hier habe…

Keine einzige dieser Rückmeldungen habe ich als Feeback „erbeten“. Sie kamen alle unaufgefordert. Aus der puren Begeisterung.

Aus dem HERZEN eben….

Wenn auch Dein Herz Dich ruft … – und Du fühlst, dass Du eine ganz, ganz besondere Erfahrung machen möchtest, die Dich auf ein völlig neues Level an Herzöffnung, Genussfähigkeit und Freude bringen kann.

Wenn auch Du Dich wie eine Göttin auf der „Insel der Götter“ fühlen magst...., dann:

Schreib mir jetzt und wir vereinbaren gern einen Telefontermin!  (einfach eine Mail schicken!)

Dann können wir schauen, ob diese Reise auch etwas für Dich ist.

Denn Du hast Glück: ausnahmsweise gibt es aktuell für Herbst noch (wieder) ein paar Plätze! Und schon bald machen wir ein erstes Vortreffen mit allen, die sich schon für ihr HERZ entschieden haben… 

 

Weitere Infos zur Yoga-Traumreise nach Bali findest Du auch hier!
Bist Du dabei? Bei diesem absoluten Herzens-Glücks-Erlebnis! Spreng Deine bisherigen inneren Grenzen und komm einfach mit!

Hier ein Mini-Video (1 Minute) mit ein paar Eindrücken:

Ich freue mich einfach riesig auf Dich!
Und DEINE Herzensqualität!

Bist Du bereit, für DEIN Herz zu gehen?

Deine Elke