Gerade wenn der Winter so gut wie vorüber ist, erwischt es viele nochmal mit einem heftigen Infekt!

Auch, weil nach den Monaten mit wenig Licht und Nährstoffen die Speicher ziemlich aufgebraucht sind…

Wie wäre es, wenn es eine Lösung gäbe, mit der Du ganz schnell wieder auf die Beine kämst? Ganz ohne Medikamente? Ohne Arzt? Ohne Betthüten? Mit den einzigen Nebenwirkungen: Wohlgefühl, mehr Gesundheit als vorher und einem gestärkten Immunsystem.

Denn ein fittes Immunsystem kann alles ab. Selbst Angehustet-Werden ist dann kein Problem mehr!

Das Problem findet sich immer im Innern des Körpers… Und genau DORT musst Du ansetzen. Dadurch liegt endlich auch wieder alles in Deinen Händen – was für eine Befreiung, oder?

Seit ich meine Ernährung vor gut 3 Jahren (2011) umgestellt habe, bin ich quasi nicht mehr krank. Während ich früher ständig erkältet war, selbst im Sommer – und auch immer gleich für eine Woche oder länger…

Wie Du generell – ganzjährig Dein Immunsystem stärken kannst:

  • Den Vitalkostanteil an der Ernährung erhöhen (Mehr Obst, mehr rohes Gemüse, unverarbeitete Lebensmittel – dazu gehören übrigens auch rohes Kokosmus, Nüsse, etc., aus denen man köstliche Dinge zaubern kann…)
  • Die einfachste Möglichkeit für umfangreiche Vitalstoffzufuhr im Alltag sind: Grüne Smoothies – ganzjährig und lecker!
  • Lass den Zucker weg! – am besten 100% ohne Haushaltszucker. Dazu gehört leider auch Roh-Rohrzucker aus dem Bioladen! Leckere Alternativen: Xylit, Reissirup… Auch Deine Zähne werden sich sehr darüber freuen. Dein Körpergewicht zudem!
  • Reduziere drastisch Deinen Glutenkonsum. Gluten ist Klebereiweiß und verklebt u.a. den Darm, der unser wichtigstes Immunorgan ist. Gluten findet sich in Weizen, Dinkel, Hafer, Gerste. Glutenfrei sind Reis, Kartoffeln, Quinoa, Hirse, Buchweizen. Und wenn Sie Getreide zu sich nehmen, dann möglichst in Bio- und Vollkornqualität.
  • Nimm generell so wenig Milchprodukte wie möglich! Sie sind wirklich überall drin und verschleimen den Körper, v.a. die Atemwege.
  • Wenn es Dir möglich ist, reduziere alle tierischen Eiweiße.
  • Kaffee, Alkohol und Medikamente erschweren es dem Körper auch, sich selbst helfen zu können.

Du musst nicht alles auf einmal ändern. Eines nach dem anderen ist viel wirkungsvoller. Grüne Smoothies sind übrigens ein sehr hilfreicher Einstieg hierbei! Viele verlieren dadurch von alleine ihre Lust auf Kaffee, Zucker, Brot etc. Und nebenbei noch ein paar Kilos…

Was ist der Trick im Akutfall?

1. Sofortiges Fasten

Im Falle einer Erkältung lass kurzfristig alles oben Genannte (ab Punkt 3) weg!

Fasten – ob zu 100% oder durch gewisse Einschränkungen, wie oben – hilft bei allen Arten von körperlichen Herden. Selbst bei Zahnschmerzen oder Verletzungen bringt Fasten Dich ganz schnell wieder auf den Damm! Du wirst die reinsten Wunderheilungen erleben, wenn Du Deinen Körper auf diese Weise unterstützt.

Wie kommt das?

80% Ihrer Immunzellen sitzen im Darm! Wenn Sie weniger essen, steht mehr Kraft für die Heilung zur Verfügung. Meist signalisiert der Körper es auch und man hat ohnehin weniger oder gar keinen Appetit, wenn man krank ist.

Fühle selbst, wie es Dir nach einem Essen geht! Oft kommt dann Schlappheit und die begonnene Besserung stoppt und fällt zurück. Besonders nach Kochnahrung.

Traue Dich, wenig oder gar nichts zu essen. Oder zumindest eingeschränkt. Mein Tipp: Lasse, wie oben beschrieben, zumindest Zucker, Getreide (Nudeln!!), Fleisch, Wurst, Milchprodukte weg. Und am besten auch die meiste Kochkost. Auf jeden Fall alles schwer Verdauliche wie Öle, Nüsse etc. Ideal sind Obst und Gemüse – roh oder in leichter Weise gekocht. Allerdings keine Hülsenfrüchte, weil sie wieder schwer zu verdauen sind. Auch Suppen eignen sich prima. Reis kann hilfreich sein. Manchmal ist aber auch der schon zu viel. Selbst Hirse und Kartoffeln würde ich weglassen, sie machen bei Krankheit oft sofort müde und schwer.

Grüne Smoothies sind hierbei wieder genial! Siehe 2. Punkt! Als Fette würde ich, wenn, überhaupt nur rohe, gesättige Fette verwenden. V.a. auch Kokosprodukte (Kokosöl, Kokosmus, etc.), denn sie helfen, fettlösliche Giftstoffe elegant aus dem Körper zu transportieren, ohne dass es zu unangenehmen Entgiftungserscheinungen kommt.

Spüre selbst, wie Du Dich nach dem Essen fühlst. Wage es, etwas wegzulassen. Weniger ist – VIEL – mehr!

Du kommst soo schnell wieder auf die Beine, dass Du staunen wirst. Und Dich dann auch gleich großartig fühlen! – ein typischer Fasteneffekt. 🙂

2. Grüne Smoothies

Optimal unterstützen Dich bei der Heilung Grüne Smoothies! Sie stoppen die positiven Effekte des Fastens quasi nicht.

Baue Dir so Dein eigenes Medikament! Und werde frei von der Apotheke und Ihrem Arzt – hilf Dir selbst!

Grüne Smoothies:

  • Insbesondere, wenn sie mit Wildkräutern zubereitet werden: geben Ihnen zahlreiche Nähr- und Vitalstoffe (siehe auch Punkt 3). Das Chlorophyll schützt die Zellen und verbessert die Sauerstoffzufuhr. Die vielen Antioxidantien schmeißen freie Radikale raus und unterstützen eine schnelle Heilung so auf natürliche Weise.
  • Die Smoothies können mit viel Vitamin C zubereitet werden.
  • Die Früchte darin haben entgiftende Wirkung.
  • Grüne Smoothies machen den Körper basischer. Übersäuerung führt häufig zu den verschiedensten Krankheitssymptomen.

Hier findest Du mein Toprezept bei Erkältung.

3. Mineralien und weitere natürliche „Medikamente“

Viel öfter als man denkt sind schlicht Mangelzustände die eigentliche Ursache für Krankheiten. So auch nicht selten bei Erkältungen. Es fehlen lebenswichtige Mineralien, Vitamine und Vitalstoffe.

Werden sie zugeführt, kann es ein richtiger „Schlüssel-im Schloss-Effekt“ sein. Daher empfehle ich neben Grünen Smoothies und Wildkräutern – die wunderbare „Nährstoff-Soforthilfe“ leisten – auch an geeignete Nahrungsergänzungen zu denken. Sie sollten wertvolle Stoffe enthalten, möglichst nicht einzelne Vitamine isoliert, sondern im Verbund genommen werden.

Ich selbst liebe – je nach Bedarf:

Sie enthalten alle eine Fülle an Nährstoffen und machen zudem basisch.

  • Auch die Heidelberger Kräuter (7 Bitterkräuter) beseitigen Schleim und Verklebungen im ganzen Körper und regen auch die Verdauung an. Ein weiteres natürliches Wundermittel. Von verschiedenen Herstellern erhältlich.
  • Denken ebenso an Algen wie v.a. Spirulina und Chlorella, die enorme Dienste leisten können. Sie enthalten unglaublich viele Mineralien und Spurenelemente. Und große Mengen Chlorophyll zudem! Sie peppen nährstoffmäßig auch nochmal jeden Smoothie auf! Außerdem enthalten sie mehr Eiweiß (Aminosäuren) als Fleisch!!
  • Noch vielen unbekannt ist Moringa, eine wirklich geniale Pflanze (Baum), was ihre Wirkungen angeht. Es gibt keine bekannte Pflanze weltweit, die ihr gleichkommt. Sie enthält die meisten Antioxidantien (ein Vielfaches selbst aller typischen Superfoods!), die irgendwo vorkommen. Über 90 Nährstoffe! Und zudem auch Substanzen, die die Aufnahme von Nährstoffen im menschlichen Körper deutlich verbessern. Es gibt Moringa in Pulverform zu kaufen. Die Wirkungen sind oft sensationell: man fühlt sich wacher, klarer und fitter! Am hochwertigsten ist Moringa aus Wildwuchssammlung. Z.B. von Pure Raw zu beziehen.
  • MMS (oder auch CDS, als Einkomponentenmittel) nach Jim Humble hat Wirkungen wie Antibiotika und ist enorm zu empfehlen. MMS beseitigt Bakterien, Viren und Pilze aller Art, die NICHT hilfreich für den Körper sind, ohne dabei die nützlichen Mikroorganismen zu beeinträchtigen. Damit gehen Erkältungen fast sofort weg. Aber Achtung: MMS (und CDS) wirkt oxidativ und sollte daher im Abstand von 2-4 Stunden von den oben genannten Empfehlungen eingenommen werden (wie Vitamin C, Grüne Smoothies etc, die antioxidativ funktionieren!), damit die Wirkungen sich auch voll entfalten können.

MMS hilft auch bei Hautausschlag, Magen- und Darmerkrankungen und vielen anderen Dingen (entdeckt wurde es durch die quasi 100% Malaria-Heilungsquote!!). Weitere Infos z.B. auf dieser Website (dort kann man sich sogar ein kostenloses E-book dazu herunterladen) oder in diesem Buch (MMS Handbuch) der deutschen Ärztin Antje Oswald. Dort stehen endlos viele weitere Anwendungsbeispiele und -möglichkeiten (von Fuß- über Vollbäder bis hin zu Zahnspülungen).

Sollte sich also wieder mal eine Erkältung anbahnen, kennst Du nun viele Wege, das Ruder SELBST ganz schnell herumzureißen und wieder volle Fahrt auf Gesundheit aufzunehmen. Das geht oft innerhalb von Stunden. Du wirst es kaum glauben!!!

Besonders wenn das Ganze in ein Gesamtkonzept von gesunder Ernährung eingebettet ist.

Aber auch wenn Du jetzt nicht gleich Deine ganzen Essgewohnheiten umstellen möchtest (oder noch nicht hast), wirst Du ganz bestimmt eine Milderung der Symptome spüren.

Gute Besserung!

Genieße ein glückliches, kraftvolles Leben in Deinem (bald wieder) gesunden Körper!

Deine Elke