…. ist das einerseits normal.

Anderseits sind Gedanken auch nicht gleich Gedanken.

Wie das?

Die Inder sagen: „Der Geist ist wie ein Affe. Er hüpft von Ast zu Ast.“ Es liegt in seiner Natur, in Bewegung zu sein.

Und es ist eine Illusion zu glauben, wir könnten ganz mit Denken aufhören.
„Wenn ich nur endlich genug meditiere…“ oder „richtig meditiere“... oder oder…

In Wahrheit wird es immer Hirnwellen-Aktivität geben. Solange Du lebst.

Sogar im Schlaf.

Im Tiefschlaf – im Gegensatz zu den Traumphasen z.B. – ist die Aktivität noch am geringsten. Dann produziert das Gehirn nur noch gaaaaanz laaaangsaaaame Delta-Wellen.

Doch im Wachzustand möchtest Du nicht einen solch koma-ähnlichen Hirnzustand haben! (Obwohl man mitunter den Eindruck hat, manche ziehen den tatsächlich vor… 🤪)

Im Grunde ist unser Hirn wie ein Radio:

Frequenz und Lautstärke entscheiden darüber, was Du hörst!
…und wie es sich anfühlt.

Und das ist die gute Nachricht.
Denn genau darauf HAST Du Einfluss!

Du kannst eine Frequenz wählen, also einen Radiosender, auf dem laute Rockmusik läuft. – vielleicht wirst Du ja dazu tanzen… (oder es geht Dir auf den Geist und Du wählst eine andere Frequenz).

Vielleicht hörst Du lieber Nachrichtensendungen an
– und gerätst möglicherweise in Angst und Sorgen. Wirst immer nervöser und unruhiger.

Oder Werbung.
Oder den Kinderkanal.

Vielleicht hörst Du aber auch lieber Klassik?

Die Stimmung wird jedes Mal eine andere sein.

Du kannst das Radio aber auch ganz, ganz leise drehen.
Und nur noch sanfte Klänge hören…

Unser Hirn kennt im Wachzustand insbesondere 3 aktive Hirnwellenzustände:
Alle heißen Beta.

  • Niederfrequente Beta-Wellen
    Du bist wach. Vielleicht liegst Du auf dem Sofa. Hörst jemandem entspannt zu oder liest diesen Text. Keine besondere Aufregung im Hirn. Ein relaxter, aufnahmebereiter Zustand.
  • Mittelfrequente Beta-Wellen
    Das Hirn ist schon deutlich mehr in Wallung. Vielleicht sollst Du Dich gleich neuen Menschen vorstellen oder Dir ihre Namen merken. Es ist ein bisschen mehr Stress unterwegs. Aber er ist positiv. Du kannst mit der Energie umgehen. Du bist nicht davon überwältigt. Aber etwas wacher als auf der Couch bist Du schon.
  • Hochfrequente Beta-Wellen
    Zustände starker Anspannung. Oder Aufregung, wie Furcht, Wut, Aggression, Schmerz. Aber auch, wenn Du überfokussiert an Dinge herangehst. Möglicherweise alles nur noch mit dem Kopf sehen kannst, nur noch angespannt ist. Auf Hochtouren drehst…

Wer hier feststeckt, “braucht” nicht selten äußere „Hilfe“, wie Alkohol, Internet-Stimulation, Drogen oder Medikamente, um überhaupt noch runterzukommen.

Einen flexiblen Wechsel zwischen den Hirnzuständen kennen wir natürlich alle.

Doch wenn wir uns übermäßig viel in schnellem Beta aufhalten, erscheint uns die Außenwelt bedrohlich und unser Fokus wird eng. Dieser Zustand ist wie eine Alarmglocke für unser System.

Wir sind dann auf (anscheinende) „Gefahr“ eingestellt.

Es fällt uns schwer, uns zu entspannen. Die Dinge positiv und relaxed zu sehen.
Das Bewusstsein ist eingeengt. Neue Lösungen zu sehen, ist kaum möglich.

Am schlimmsten: Auch der Körper leidet unter der Ausschüttung von permanenten Stresshormonen massiv. Die Organe verschleißen frühzeitig. Das Herz muss übermäßig arbeiten.

Der Körper kennt keinen Unterschied zwischen echter Gefahr, die unmittelbar Dein Leben bedroht, und einer „im Kopf gemachten“.

Und so sind sehr viele Menschen – nicht selten ohne es so recht zu merken – in eine Dauerschleife von Stress und Sorgen gerutscht (in ständige schnelle Beta-Wellen).

Das Traurigste dabei: Dieser Mensch fühlt sich unglücklich.

Und kommt kaum noch aus der Spirale von (innerer und äußerer) Aktivität heraus.
Die schon längst nicht mehr befriedigend ist.

Nun kommt aber die frohe Botschaft!

Es gibt es auch noch die Alpha-Wellen für unser Hirn.

Sie sind es, die Dir einen Ruhezustand ermöglichen.
Das Hirnradio wird leiser… Du beginnst wieder, zu träumen, wirst kreativer, gesünder,

… glücklicher!

Der Geist findet neue Lösungen. Wird wieder weit und offen.
Der Körper erholt sich auf allen Ebenen

Wenn die Alpha-Wellen komplett übernehmen, gehen wir langsam in den Schlaf über.

Es ist dieser Zustand zw. Wachen und Träumen, wenn man noch bewusst ist, den jeder von uns momenteweise auch täglich kennt. (der allerdings durch Alkohol, Stress etc. kürzer wird oder wegfällt, weshalb der Schlaf dann immer weniger erholsam ist…)

Doch was wäre, wenn Du diesen wunderbaren Zustand der Alpha-Wellen gezielt und bewusst herbeiführen könntest?

Was wäre, wenn Du lernen könntest, ihn – sozusagen gleichzeitig mit dem Beta-Zustand – aufrechtzuerhalten?

Du Gedankenaktivität UND Entspanntheit gleichzeitig erleben könntest?
Mitten bei der Arbeit…

Und so das, was die Yogis „Gelassenheit“ nennen, tatsächlich erleben würdest.
Jeden Tag.

Ein sehr wünschenswerter Zustand, in dem man sich äußerst wohl fühlt und gleichzeitig sehr produktiv sein kann. Manche sprechen auch von Flow.

Stresshormone werden dann abgebaut.
Das Immunsystem erholt sich.
Die Verdauung springt wieder an.
Libido kehrt zurück. Etc…

Alles das, was ein gestresster Körper vorübergehend ausgeschaltet hatte.

Stress wird dann zum Problem, wenn dieser Zustand nie aufhört.
Wenn Du weißt, wo der Knopf ist, um den Stress auch wieder zu stoppen, ist Stress kein Problem.

Und weißt Du was?

Es gibt diese Technik tatsächlich, mit der genau DAS möglich ist.

Sie heißt Yoga Nidra.

Eine yogische Tiefenentspannungs-Technik, mit der man sich ganz einfach in den Alpha-Zustand versetzen kann. Jederzeit.

Und so tiefe Erholung erfährt. Mitten im Alltag.

Sogar Schlaf nachholen kann.
Und wieder besser (ein)schlafen kann.

Und das Beste: wenn man es öfter macht, lernt das Gehirn von ganz alleine, den Alpha-Zustand AUCH – parallel – zum Wachzustand (Beta) beizubehalten.

Ein relaxtes Alltags-Gefühl ist das Ergebnis.

Ein Gefühl von mehr Sorglosigkeit, weniger Angst und Stress.

Und selbst wenn das Pendel mal stärker ausschlägt, was in jedem Leben völlig normal ist, wird es schneller und müheloser wieder in eine gesunde Mitte zurükkommen.

Sogar ganz ohne Drogen… ;-))

Also, nochmal zum Eingangs-Thema:

Nein, die Gedanken hören nie GANZ auf. Und das ist gar kein Problem.
Denn ihre Qualität und ihre „Lautstärke“ könenn sich völlig verändern.

So dass sie keine Last mehr sind, sondern vielleicht einfach sanfte Hintergrundklänge…

Die dich idealerweise sogar bereichern und erfreuen… aber nicht mehr quälen müssen. Und Dich vor allem nicht mehr zwanghaft beherrschen.

Falls Du Yoga Nidra kennenlernen, auffrischen, in Deinen Alltag integrieren möchtest  – oder vielleicht einfach einem lieben Menschen “Entspannung schenken möchtest”….:

Gelegenheiten für Yoga Nidra:

  • Bei allen Yoga-Wochenenden in der Eifel (siehe unten)
  • Während der Andalusien-Yoga-Urlaubswoche.
  • Und ONLINE: es gibt Yoga Nidra auch noch als Video-Workshop (6 Säulen der Entspannung) von April 2020 (kann ich auf Anfrage zuschicken. Preis: 45 €, inkl. Audiodatei von Yoga Nidra).

Ich würde mich sehr freuen, Dich bei der ein oder anderen Gelegenheit (wieder)zusehen!  Und wünsche Dir jetzt erst einmal herrliche Entspannung – komm glücklich in den Mai!

Elke Schenkmann

…und lass es Dir ganz wunderbar guuuuut gehen!!!

Deine Elke

Yoga-Wochenende in der Eifel

Mit dem Erholungseffekt von einer Woche Urlaub

Du sehnst Dich nach Rückzug und Stille? Zeit nur für DICH...
Dann wirst Du das Yoga-Wochenende lieben! Genieße viel Zeit für Yoga, Ruhe und Auftanken: u.a. umfassendes Yin Yoga (für Rücken, Faszien, mehr Beweglichkeit und Entspannung), die Energieübungen der 5 Tibeter, die beliebte Tiefenentspannungstechnik Yoga Nidra, eine Herzchakra-Stunde, Stille-Phasen und Meditation, Achtsamkeitspraxis, Bewusstseinsarbeit, Momente in der Natur, Massagemöglichkeit, Gemeinschaft, uvm...

Viel Natur und Wald unterstützen Erholung und Regeneration. Dazu leckeres vegetarisches Essen. Wir werden, wenn das Wetter mitmacht, auch abends gemeinsam ein Lagerfeuer machen...
Du darfst Dich auf ein ganz besonderes Programm freuen!

Eigens für uns gibt es wunderbare Massagen, wenn Du magst! 

Mit Elke Schenkmann & Dieter Gurkasch.

Yin Yoga-Workshops

Das Yoga zum Nichstun und Entspannen

Yin Yoga PUR

Zum Auftanken, Genießen und Loslassen

Verspannungen verschwinden oft wie von selbst, der Geist fährt runter, Du schöpfst neue Kraft - durch Yin Yoga.

Der Körper macht die zutiefst empfundene Erfahrung von echter Entspannung.

Erlebe Tiefenentspannung, Verjüngung Deiner Faszien und das Lösen von Blockaden, z.B. in Deinem Rücken.

Auch für Anfänger und mit Einschränkungen möglich.

Mach Dir selbst dieses Geschenk!

Aktuelle Termine und weitere Infos hier!

Deine 5 Entspannungs-Quickies

Hol Dir gratis die 5 Entspannungsquickies!

Trage Dich JETZT ein und gönne Dir kostenlos die Extraportion "Entspannung für zwischendurch". Und als Bonus: 4 konkrete Umsetzungs-Tipps für den Alltag.

Und den Gratis-Glücksletter: ca. 1 - 2 x pro Monat Inspiration, praktische Tipps sowie Angebote rund um ein ganzheitliches und entspanntes Leben für Dich! Denn: Glück ist Dein Geburtstrecht!

Datenschutzhinweis: Ausführliche Informationen zu Versandverfahren, Widerrufsmöglichkeiten etc. erhältst Du in der Datenschutzerklärung