DANKE für alle Transformationen und Geschenke dieses Jahres  …auch die herausfordernden!

Du bist ein Geschenk für die Welt.

Veränderung tut erst mal weh.
Wachsen tut oft erst mal weh.

Geht es doch meist nicht ohne Verluste… Altes muss erst aus unserem Leben fortgehen, bevor Platz für Neues da ist.

Doch im Augenblick des Verlustes wissen wir das ja noch nicht.
Da ist nur dieser unsägliche Schmerz.

Und der tiefe Wunsch, festzuhalten.

Es kann dann gut sein, dass Du durch eine so genannte “Dunkle Nacht der Seele” wanderst…

Das muss jeder von uns – meist mehrmals – in seinem Leben.

Bevor es sich schließlich wandeln darf.
Und sich das Neue, Gute, Bessere zeigt.

So ging es auch mir in diesem Jahr.

Mein Mann hat sich im Sommer entschieden, Deutschland zu verlassen. Und in Bulgarien und nicht mehr mit uns zusammen zu leben. Verliebt hat er sich zudem. Hals über Kopf.

Mit dem Trennungstrauma meiner Kindheit im Gepäck war es eine der größten Herausforderungen überhaupt für mich.

Das emotionale Loslassen hat mehrere Monate gedauert und mich mit heftigsten Gefühlen konfrontiert.

Zum Glück sind wir inzwischen – wieder – sehr liebevoll und freundschaftlich miteinander. Und finden mit allem einen guten Weg.

Und es haben sich auch für unsere Tochter (14) und mich inzwischen sehr gute Lösungen gezeigt. So werden wir erst einmal in unserem Haus bleiben können. Das war ein großes Geschenk zu Weihnachten, nach Monaten der Ungewissheit.

So gehen wir nun mit großer Leichtigkeit in ein neues Jahr.
Und auch sonst hat sich vieles wirklich sehr positiv gefügt.

Wie kam diese Trendwende – nach einer so krassen und schockhaften Erfahrung?

Es gab diesen wichtigen Moment während einer Herzensmeditation – in einer noch sehr, sehr dunklen Phase:

Mein Herz (oder höheres Selbst… oder vielleicht ein Engel?) sagte mir plötzlich:

“Ich habe eine Aufgabe für Dich. Du hast nun Deine ‘Schreckens- und Verlassenwerd-Geschichte’ erzählt. Jeder hat sofort Mitgefühl und Verständnis, wenn er das hört. Gut. Doch es ist auch die Geschichte eines Opfers.

NUN schreibe diese Geschichte einmal um!
Und erzähle sie – erst mal Dir selbst – als Erfolgsgeschichte.

  • Was an den Veränderungen ist gut für Dich?
  • Was ist /wird jetzt sogar besser als vorher?
  • Wo warst Du Mit-Schöpferin, dass es überhaupt so gekommen ist?
  • Wo hattest auch Du keine Lust mehr?
  • Wo hast Du Dich schon längst nach Neuem gesehnt?
  • Welche Veränderungen hattest Du selbst erhofft?
  • Sei ehrlich!!!!!

DAS war der Moment der Wende.

Ich ging ein paar Tage damit schwanger.
Schließlich schrieb ich die “neue” Version meiner Geschichte für mich selbst auf.

Und ab da veränderte sich die komplette Energie.
Und zwar grundlegend.

Ich hörte auf, das Opfer zu sein.
Die arme Verlassene zu sein.

Ich begann, mich wieder aufzurichten.
Und mir selbst zu zeigen, WO ich das alles selbst mit-kreiert hatte. Und was davon sogar ganz und gar meinen Wünschen entsprach. Wo ich sogar dankbar sein durfte.

Und welche wunderbaren Möglichkeiten sich mir nun plötzlich auftaten, von denen ich – wenn ich ehrlich war – schon sehr lange geträumt hatte. Welche neue FREIHEIT vor mir lag!

In den sehr dunklen Stunden habe ich ganz liebe Begleitung gehabt, für die ich unfassbar dankbar bin und immer sein werde. Sowohl von physischen, ganz wundervollen Menschen, die mich immer wieder gerettet haben, wenn ich am Boden war. 

Als auch von himmlischer Seite. Da bin ich mir ganz sicher.
Und ich weiß nicht, ob ich das ohne diese Hilfe (physisch und himmlisch…) geschafft hätte.

Kennst Du diese Geschichte?

Da sagt einer nach einer schlimmen Krise zu Gott:

“Herr, wie kann das sein? Ich sehe auf meinem Weg zwei Spuren im Sand. Deine und meine. Doch in der Phase, als es ich ganz unten war, sehe ich nur noch eine Spur. Wieso hast Du mich ausgerechnet da verlassen? Wo ich Dich doch am dringendsten gebraucht hätte?”

Da antwortet Gott:

“Du siehst nur eine Spur im Sand, weil ICH Dich in dieser Phase getragen habe.”

Genau das habe ich in diesem Jahr erlebt. Ich wurde getragen und gehalten. Es passierten Wunder und Zeichen.

Am meisten an den schweren Tagen. Und wenn es sich ganz dunkel, eng und ausweglos anfühlte, war ich vermutlich am meisten “eingehüllt” und behütet. Auch wenn es sich für mich dann (noch) nicht immer so anfühlte…

Bis im Herbst die Wende kam.
Und ich mich auf einmal mit neuer Kraft erheben konnte. Ähnlich wie der berühmte Phoenix aus der Asche.

Das “Umschreiben der Geschichte” von oben war sozusagen die geistige/innere Vorarbeit gewesen.

RAUS aus der Opferhaltung!! Rein in die Kraft!

(UM KEINEN PREIS der Erde wollte ich hier nämlich versehentlich “falsch” abbiegen und es so machen wie meine Mutter… Die ein Leben lang – 30 Jahre bis zu ihrem Tod – unter der Trennung und dem Verlassen-Werden durch meinen Vater gelitten hat. Und sich letztlich immer als Opfer gefühlt hat. Den “unguten” Weg kannte ich daher schon. Das war durchaus auch hilfreich… Um hier immer wieder zu beten und zu ringen, um – letztlich – eine positive Geisteshaltung einzunehmen, koste es was wolle… Und NICHT den Weg des Grolls, des Krieges und Widerstandes zu wählen. Sondern den der Vergebung, der Versöhnung und des Miteinanders. Egal, was es mir abverlangen würde. Ich hielt in meinem Herzen daran fest. Auch dann als es keineswegs danach aussah…).

Das Außen folgte dann nach einer Zeit.

Mein Mann kam plötzlich (wieder) sehr freundlich auf mich zu.
Und wir regeln nun alles wirklich im Guten.

Und es passierten allmählich auch bei mir richtig positive Dinge und wunderbare Begegnungen. Wendungen. Unterstützung satt.
Dass ich nur staunen kann, wie großzügig das Leben sein kann.

So dass wir auch Weihnachten und Silvester jetzt – wenn auch zum ersten Mal nach 15 Jahren ohne meinen Mann / ohne Papa – doch auf sehr friedliche und liebevolle Weise begehen konnten/können: NEU, aber sehr schön. Sehr geborgen und unterstützt. Im Kreise lieber Menschen.

Doch kurz vor den positiven Veränderungen war es nochmal sehr finster gewesen.

Wie in dem Sprichwort:

“Kurz vor der Dämmerung ist die Nacht am dunkelsten.”

Es heißt ja, im Jahr 2021 kam ALLES auf den Prüfstand.
Hast Du das eigentlich auch so erlebt?

Alles, was nicht mehr zu Dir gehört, nicht mehr passt, wird/wurde von Dir weggenommen.

Du gehst jetzt nur noch mit dem / mit denen weiter, die wirklich gut zu Dir passen. Mit dem, was DIR tief und wahrhaftig entspricht.

Was Deinen Werten entspricht.

Und dafür ist jede Transformation gut.
Egal, wie schmerzhaft sie sein mag.

Gott / Das Leben hat immer Gutes mit uns im Sinn.
Und Dinge passieren nicht zufällig.
Sie geschehen zu Deinem Besten.

Bitte hab ganz tiefes Vertrauen, dass EGAL, was geschieht – auch im Außen und auch in den echt harten Prüfungen des Lebens:

Es steckt ein Geschenk darin. Vielleicht ein sehr goßes!
Vielleicht auch ganz viele Geschenke.

Manche Geschenke des Lebens sind zugegeben ziemlich gut verpackt.
Und sehen von außen nicht so hübsch und wirklich nach Geschenk aus.

Du entdeckst den Schatz erst allmählich.

Doch wenn Du ehrlich bist: es gibt immer Schätze zu entdecken. Oder?

Jede noch so schwierige Lage bringt auch neue Vorzüge mit sich.

Ich lade Dich von ganzem Herzen ein, Dich selbst mehr und mehr als Schöpfer/in Deines Lebens, Deiner Situation wahrzunehmen.

Statt zu jammern (auch nur gedanklich), wie schlimm alles ist.
Frage Dich lieber: “WIE möchte ich es denn haben?”

Und sei gespannt auf die Antworten…
und die Ergebnisse im Außen. Es ist so verblüffend.

Und ich habe das Gefühl, das geht auch immer schneller. Die geistigen Ebenen werden immer stärker. Und unsere Fähigkeiten diesbezüglich auch.

Manche sprechen davon, dass wir dabei sind, alle gemeinsam eine neue Welt zu erschaffen.

Ich persönlich glaube fest daran.
Und arbeite daran mit, wo und wie ich nur kann.

Ich sehe das sogar als meine wichtigste Aufgabe auf dieser Erde.
An der neuen Welt/neuen Zeit mitzuarbeiten.

Auch und gerade geistig.
Durch den festen Glauben daran.
Durch POSITIVITÄT und lichtvolle Kraft, wo immer es geht.

Weißt Du, und es ist auch von großem Eigennutz, das muss ich zugeben:

Denn ich weiß nicht, wie man eine fette Lebenskrise – wie z.B. meine in diesem Jahr – schaffen könnte ohne eine tiefe (oder irgendwie geartete…) spirituelle Anbidung. Keine Ahnung. Ich könnte es jedenfalls nicht…

Und das ist auch auf die globale Krise da draußen übertragbar.
Es gilt immer.

Ohne eine solche Anbidung KÖNNEN ja nur noch Alkohol, Drogen oder andere Süchte der “Ausweg” sein. Das hält ja sonst kein Mensch aus…🙈

Ich sage immer: Wie tief Deine Spiritualität wirklich ist, zeigt sich in Krisenzeiten. Wenn es hart auf hart kommt.

Oder pflegst Du nur eine “Schönwetter-Spiritualität” mit ein paar hübschen Affirmationen, wenn es Dir eh’ grad gut geht?

Denn gerade JETZT – in der globalen, gesellschaftlichen Krise (und genauso in jeder privaten) – heißt es:

Vertrauen!
Glauben!
Hinspüren…. und Lösungen erfühlen.

Positiv orientiert denken.
Visionieren
Koste es, was es wolle!

Auch und gerade dann, wenn man es (noch) nicht fühlen kann.

DISCLAIMER: Ich rufe hier übrigens nicht zum Verdrängen auf. Denn ich bin ein großer Fan der Radikalen Erlaubnis (nach Mike Hellwig) und finde es grundlegend wichtig, alle Gefühle erst mal zu durchfühlen. Ihnen richtig Raum zu geben.

Denn es braucht aus meiner Sicht immer BEIDES:

1. Radikal alles Fühlen, was da ist.
Alles willkommen heißen. Damit SEIN.
Liebevoll Dich selbst wahr- und erst nehmen.
Alle Gefühle durchfühlen. Zulassen.
Dich selbst damit “halten”. So wie man ein Kind hält.

2. Dich unterdessen jedoch nicht in “Stories” verstricken,
… die alles nur noch schlimmer machen (und über das Fühlen der Gegenwart hinausgehen). Das sind eigene Ängste und Befürchtungen, wie alles kommen könnte (unsere Fantasie ist super darin, die schlimmsten Horror-Szenarien heraufzubeschwören. Oder? Kennst Du das auch?).
Düstere Gedanken über die schlimme Zukunft.

Über die ach so bösen Absichten und Handlungen der anderen.
Oder wie schlimm man behandelt wurde.

Und um diesen 2. Punkt geht es mir:
DER ist nämlich absolut selbst gemacht.

DU hast die Wahl:
Urteilst Du negativ über alles? Dann wählst Du auch Negativität für Deine Zukunft.
Urteilst Du so positiv und wohlwollend, wie es Dir möglich ist? Dann wählst Du eine strahlende und positive Zukunft.

Und stell Dir mal das hier vor:
Ja, es war bisher immer so. Und es ist immer doof gewesen…
War wäre aber, wenn es DIESES Mal gut wird? Wenn es jetzt mal ANDERS wird als bisher? Wenn vielleicht auch Person X sich zum ersten Mal anders verhält. Wie wäre das?

Glaubst DU WIRKLICH an DEINE SCHÖPFERKRAFT?
Oder ist es nur so ein netter Spruch aus dem Esoterik-Seminar?

Wenn NEIN: Dann wende sie JETZT an!!

Und lasst uns gemeinsam – und zwar ganz in echt und in Farbe und 3D (oder auch gern noch ein paar mehr Dimensionen!!) – eine bessere Welt vorstellen und somit auch allmählich in die Wirklich bringen, in der

  • wir alle liebevoll miteinander sind
  • nur das Beste und Höchste im anderen sehen
  • uns strahlend begegnen und Liebe entgegen bringen
  • in der wir – von selbst – der Natur und Umwelt nur höchstes Wohlwollen entgegen bringen und ihr zu schaden uns selbst weh täte,
  • in der es richtig gute Lösungen für alle Energie- und Umweltprobleme gibt,
  • in der auch es Lösungen für alle gesellschaftlichen Herausforderungen gibt,
  • in der genug Fülle und Wohlstand für ALLE da ist,
  • in der vielleicht ganz neue Systeme entstehen, die viel menschlicher, nachhaltiger und gesünder sind,
  • in der wir frei sind – und zugleich tiefer verbunden als je zuvor,
  • in der es den Kindern gut geht,
  • in der die Tiere neben und mit uns leben. In Verbundenheit.
  • in der wir alle gesund sehr alt werden können.
  • in ganz neuen Formen von Gemeinschaft und WIR.

DAS ist mein Wunsch für uns alle als Menschheit.

Für das neue Jahr.
Für all die kommenden Jahre.

Lasst uns gemeinsam daran mitwirken.
Dann war unser Leben nicht umsonst.

Und für mich fängt das mit jeder noch so kleinen Handlung an.

Wie integer handelst und sprichst Du?
Wie denkst Du? Wie positiv sind Deine Gedanken? Wie wohlwollend?
Wo kannst Du jemandem helfen?
Wo kannst Du was spenden?
Wo kannst Du – auch im Kleinen – noch ein bisschen großzügiger sein?

Vielleicht jemandem eine liebe Nachricht schicken und ihm oder ihr sagen, wie wundervoll er/sie ist?  – und wie wichtig diese Person in diesem Jahr für Dich war…

Und SCHON hast Du diese Welt wieder ein Stück besser gemacht.
Es sind diese einfachen, kleinen Dinge, die alles verändern.

DANKE für DICH.

DANKE für jeden noch so kleinen Beitrag, den Du dazu gibst, dass diese Welt immer schöner wird! 

Und selbst, wenn es Dir heute selbst gar nicht gut geht (und glaub mir, ich weiß, wie sich das anfühlt), überlege Dir: WEM in Deinem Umfeld geht es evtl. gerade noch schlechter? Und was kannst DU für diese Person heute tun?

Du wirst sehen: man merkt dann schnell, wie relativ doch alles ist… (selbst das eigene Leid… ;-)).

Eigentlich wollte ich Dir ja nur ein paar Silvester-Zeilen und Jahres-Endgedanken schicken. Dass ich Dir jetzt meine ganze “persönliche Story” vom letzten halben Jahr heut erzähle, war eigentlich gar nicht geplant 🙈.

Aber anscheinend wollte sich meine Seele Dir zum Jahresende nochmal ganz öffnen und mitteilen.

So, nun mach ich mich aber endlich ans Vorbereiten für das Abendessen!

Ich wünsche Dir einen wunderbaren Übergang in das NEUE!

Was immer da auf Dich warten mag.
Es wird auf alle Fälle eine Weiterentwicklung sein!
Für uns alle.

Denke immer daran: wir befinden uns jederzeit in Transformation. Und wenn etwas weggenommen wird, dann weil etwas BESSERES, Größeres auf Dich wartet.

Vertraue darauf!
Und entdecke es voller Neugier.

Wie die Raupe, die sterben muss, damit der Schmetterling geboren werden kann!

In diesem Sinne: einen guten und gesegneten Start ins neue Jahr 2022 für Dich und alle Wesen!

Elke Schenkmann

Ich wünsche Dir einen entspannten und glücklichen Silvesterabend!

…und noch ein paar weitere wunderbare Rauhnächte – voller Stille und Magie!

Von ganzem Herzen
und voller LIEBE.

Deine Elke

P.S.: Und hier unten findest Du noch die ein oder andere Anregungen für Stille und tiefe Entspannung. Für Dich zu Hause... oder bald auch wieder gemeinsam mit anderen.

ALLES im Einklang mit den aktuellen Bestimmungen! Und voller Achtsamkeit.

Auch das Retreat nächste Woche und alle Workshops finden weiterhin stattfinden. Unter besonderem Hygienestandard.

Zu vielen Yoga-Kursen gibt es wunderschöne Aufzeichnungen. Informiere Dich jetzt hier:

Aktuelle Infos

Yoga-Wochenende in der Eifel

Mit dem Erholungseffekt von einer Woche Urlaub

Du sehnst Dich nach Rückzug und Stille? Zeit nur für DICH...
Dann wirst Du das Yoga-Wochenende lieben! Genieße viel Zeit für Yoga, Ruhe und Auftanken: u.a. umfassendes Yin Yoga (für Rücken, Faszien, mehr Beweglichkeit und Entspannung), die Energieübungen der 5 Tibeter, die beliebte Tiefenentspannungstechnik Yoga Nidra, eine Herzchakra-Stunde, Stille-Phasen und Meditation, Achtsamkeitspraxis, Bewusstseinsarbeit, Momente in der Natur, Massagemöglichkeit, Gemeinschaft, uvm...

Viel Natur und Wald unterstützen Erholung und Regeneration. Dazu leckeres vegetarisches Essen. Wir werden, wenn das Wetter mitmacht, auch abends gemeinsam ein Lagerfeuer machen...
Du darfst Dich auf ein ganz besonderes Programm freuen!

Eigens für uns gibt es wunderbare Massagen, wenn Du magst! 

Mit Elke Schenkmann & Dieter Gurkasch.

Wann und Wo?

Herbstretreat
28. - 30. Oktober 2022
Am Niederrhein in neuem, zusätzlichen Seminarhaus, der wunderbaren
Leuther Mühle
(41334 Nettetal)

Neujahrsretreat
20. - 22. Januar 2023
Seminarhaus Abrahm, Eifel

Frühlingsretreat
12. - 14. Mai 2023
Seminarhaus Abrahm, Eifel

Weitere Infos hier. Seminarleitung: Elke Schenkmann

2 Workshops in Einem:

Yin Yoga UND Yoga Nidra

Dein “Entspannungs-Booster” im Alltag

Der Workshop kann:

  • Dir neue Energie und zugleich tiefe Ruhe und Ausgeglichenheit schenken
  • Stress lösen
  • Rückenschmerzen verschwinden lassen
  • verjüngend wirken
  • Deine Meridiane (Energieleitbahnen) öffnen
  • tief an den Faszien (Bindegewebe) arbeiten
  • schenkt Dir tiefe Entspannung an dem Tag
  • und eine wirksame Tiefenentspannungstechnik (Yoga Nidra) für Deinen Alltag

… und ist absolut anfängertauglich!

Yin Yoga PUR

Es erwarten Dich in wunderbarer Ergänzung:

1. (Sanfte) Energetisierende Übungen

um Dein CHI in Fluss zu bringen (Stärkung der Lebensenergie)

2. (Schwerpunkt) Yin Yoga

das Yoga zum Nichts-Tun, Verjüngen und gegen Rückenschmerzen. Für die totale Entspannung… weitere Infos zum Yin-Yoga hier.

2. (Sanfte) Energetisierende Übungen

um Dein CHI in Fluss zu bringen (Stärkung der Lebensenergie)

3. Yoga Nidra

Eine Tiefen­entspannungs­technik für den Alltag - weitere Infos zu Yoga Nidra hier.

Samstag, 26. November 2022, 15 – 18.30 Uhr

… gemütliche Einstimmung auf den Advent

Wo? Wandelraum Overath
Weitere Infos zum Workshop hier.

Yoga gegen "Rücken"

Lass' Deinen Rücken aufatmen!

Fast 80 % der Deutschen haben hin und wieder Beschwerden im Rücken. Manche mehr oder manche weniger. "Sitzen ist das neue Rauchen", Bewegungsmangel und Stress verstärken den "Trend".

Der Workshop kann Dir hierbei helfen:

  • Verspannungen zu lösen
  • Deine Rücken-Faszien in kürzester Zeit zu entkleben
  • Dich beweglicher zu machen
  • Dir “den Rücken zu stärken”
  • Schmerzen vorzubeugen / zu lindern
  • Nacken/Schulterbeschwerden zu lösen
  • Dich neu aufzurichten (Bauch, Organe, Atemwege profitieren ebenfalls / kann bei Kopfschmerzen helfen)
  • Dir Unterstützung für Deine Bandscheiben zu schenken
  • Bauchmuskeln, Beckenboden zu kräftigen –> für einen fitten Rücken
  • auch emotionale Blockaden zu lösen (“Innere Haltung”)

Lerne Deinen Rücken, Deine (innere wie äußere) Haltung besser kennen und erlerne Übungen, Die Dir einen flexiblen, starken und glücklichen Rücken bescheren können.

Auch in Deinem Berufsalltag.

Samstag, 26. November 2022, 15 – 18.30 Uhr

… gemütliche Einstimmung auf den Advent

Wo? Wandelraum Overath
Weitere Infos zum Workshop hier.

Elke Schenkmann

Elke Schenkmann & Dieter Gurkasch

Wir freuen uns gemeinsam auf DICH...
... bei den folgendenden Reise-Highlights im kommenden Jahr 2023:

Heaven on Earth-Urlaub - Lass Dich verwöhnen!

Neue Termine für Juli und August 2023 hier.

Genieße Natur, Aktivität und Erholung auf allen Ebenen.
Freue Dich auf eine ganz besondere und herzöffnende Yoga-Urlaubs-Woche!

In Gemeinschaft mit liebevollen, gleichgesinnten Menschen.
Und zugleich viel Raum und Zeit für DICH selbst.

Herz und Seele verwöhnen lassen: Auf der traumhaften Bio-Yoga-Finca el Morisco in Andalusien.

“Die Woche war ein Stück Paradies auf Erden. Ein wunderschöner Ort mit Blick aufs Meer. Ich war geborgen in der Gruppe und frei, ich selbst zu sein. Wir haben gelacht und geweint, getanzt und in Stille geruht. Danke für das abwechslungsreiche Programm, die tollen Yogastunden und die Liebe, die immer zu spüren war.”
Christine C., Teilnehmerin 2022

ENDLICH wieder - Yeahhh!

Yoga-Reise nach Bali - 2023

Komm mit auf eine traumhafte Reise in Dein Inneres & an einen der schönsten Plätze der Welt...

Ein Traum wird wahr...
Yoga, Meditation, Relaxen, Tempel, Meer, Delfine, Balinesische Massagen, Naturerlebnisse, Kultur, eine Rundreise auf der Insel der Götter, Wasserfallwanderung, Balinesischer Kochkurs, frische Kokosnüsse & Tropenfrüchte und vieles mehr... Alles inklusive!

Mache Dir ein besonderes Geschenk -
und komme mit auf eine wunderbare Rundreise!

1. - 14. Oktober 2023 (Herbstferien NRW)
Weitere Infos hier.

Sieh Dir hier einen kleinen Film dazu an (nur 1 Minute):

Deine 5 Entspannungs-Quickies

Hol Dir gratis die 5 Entspannungsquickies!

Trage Dich JETZT ein und gönne Dir kostenlos die Extraportion "Entspannung für zwischendurch". Und als Bonus: 4 konkrete Umsetzungs-Tipps für den Alltag.

Und den Gratis-Glücksletter: ca. 1 - 2 x pro Monat Inspiration, praktische Tipps sowie Angebote rund um ein ganzheitliches und entspanntes Leben für Dich! Denn: Glück ist Dein Geburtstrecht!

Datenschutzhinweis: Ausführliche Informationen zu Versandverfahren, Widerrufsmöglichkeiten etc. erhältst Du in der Datenschutzerklärung